Philadelphia

Philadelphia ist die sechst grösste Stadt in der USA. Nach New York und Washington war sie auch einmal die Nationalhauptstadt. Die wichtigsten Eckpunkte von Philadelphia sind die Liberty Bell, Benjamin Franklin, die Independence Hall (Unabhängigkeitshalle) oder das Ratshaus.

Und natürlich die Treppe zum Philadelphia Museum auf welcher Silvester Stallone im Rocky Film hinauf gerannt ist. Da kommen schon fast Kindheitserinnerungen hoch.

Die Liberty Bell und die Independence Hall.

Die Liberty Bell ist die Glocke die geläutet wurde, als die Amerikanische Unabhängigkeits- erklärung in Philadelphia am 8. Juli 1776 zum ersten Mal auf dem Independence Square (Unabhängigkeitsplatz) in der Öffentlichkeit verlesen wurde. 

Benjamin Franklin, einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten

Das Betsy Rose Haus. Betsy Ross soll die erste Frau gewesen sein, die die amerikanische Flagge genäht hat. Man ist sich da nicht so sicher, aber es ist auch so in den amerikanischen Schulbüchern nieder geschrieben.

Und als Abschluss dieses spannenden Tages gabs dann noch eine kleine Pizza

New York

Eigentlich wollten wir nicht noch einmal nach New York fahren. Wir waren in der Vergangenheit schon zwei dreimal dort. Trotzdem fuhren wir direkt ins Centrum mit unserem Auto und waren sehr verwundert wie problemlos dies möglich war.

Dieses Mal machten wir alles zu Fuss und wählten deshalb auch einmal eine andere Gegend. 

Als erstes musste aber der Time Square doch noch sein. Einer der schönsten Plätze wie wir finden und immer etwas los.

Frühstück musste auch noch sein. Im Chelsea market, einer ehemaligen Gebäckfabrik genehmigten wir uns einen hervorragenden Mandelgipfel.

Das World Trade Center mit der Gedenkstädte. Dieser Terroranschlag jährt sich dieses Jahr leider zum 20. Mal.

Auf dem Weg zur Brooklyn Bridge. 

Die Brooklyn Bridge ist eine kombinierte Hänge- und Schrägseilbrücke und verbindet Manhattan und Brooklyn.

Oben ist ein hölzerner Fussweg von 1833 Meter länge und unten führt eine 6-spuhrige Fahrbahn über den East River.

Einige Eindrücke von Brooklyn aus. Auch eine schöne Gegend mit schönen Fotomotiven.

Mit der Metro noch nach Coney Island

und dann wieder zurück in Richtung Hotel am der Central Station und dem Madison Square Garden vorbei.

Boston

Leider hat es bei unserem Besuch in Boston so ziemlich immer geregnet. Aus diesem Grunde haben wir es vorgezogen meistens im Hotel zu bleiben und ein wenig die Seele baumeln zu lassen. Schliesslich hatten wir auch genügend Bücher dabei, und die gemachten Bilder mussten auch wieder einmal be- und verarbeitet werden.

Auf dem Weg zum Essen (zum Shabu Shabu) hat dann aber doch noch ein paar wenige Bilder von Boston gegeben.

Das Highlight von Boston war aber unser Besuch von einem NBA Playoff Spiel. (Basketball)

Mit der Metro fuhren wir zum Spiel und wieder zurück. Das waren aber nicht unbedingt die neusten Züge.